ratte im lager, was tun langfristig???

Hier darf über alles Diskutiert werden
Benutzeravatar
servus
Beiträge: 311
Registriert: 11. März 2015, 20:52
Postleitzahl: 73547
Land: Deutschland
Vorname: Günther
welche Wohnkabine: tischer
Basisfahrzeug: Toyota Hilux
Wohnort: 73547 Weitmars

Re: ratte im lager, was tun langfristig???

Beitrag von servus » 13. November 2016, 13:03

wenn das bei dir im ruhrgebiet ist werden es ja sogenannte landratten sein die kann man nur mit einem umzug an die küste ausrotten ! hallo-kappe.gif hab den tipp extra in webmasterschrift verfasst !
Güros on Tour

Schau dir das hier mal an:
Cordula+Michael
Beiträge: 61
Registriert: 2. Februar 2015, 13:33
Postleitzahl: 63768
Land: Deutschland
Vorname: Cordula
welche Wohnkabine: Toki-Mobi
Basisfahrzeug: Toyota HZJ 74
Wohnort: Hösbach
Kontaktdaten:

Re: ratte im lager, was tun langfristig???

Beitrag von Cordula+Michael » 14. November 2016, 01:16

Sorry liebe Lio,

doch ich bin auch ein Vertreter der deutschen Rechtschreibung, mag es für den einen oder anderen Schreiber unwichtig sein.

Wir haben nun mal die deutsche Rechtschreibung und ich bin der Meinung, man sollte schon dem Gegenüber ein gewisses Maß an Respekt zollen und nicht
in die Programmiersprache verfallen.

Wir haben ein hohes Maß an amerikanischem Slang in der deutschen Sprache angenommen, das uns eigentlich erniedrigt, deshalb sollten wir die deutsche Sprache aufrecht erhalten. Globalisierung hin oder her.
--------------------------------
Viele Grüße
Cordula
--------------------------------
Reisen - was sonst ?
Unterwegs mit Toyo HZJ 74 und Toki-Mobi Kabine

Aluhaut
Beiträge: 87
Registriert: 1. Februar 2015, 10:06
Land: Deutschland

Re: ratte im lager, was tun langfristig???

Beitrag von Aluhaut » 14. November 2016, 07:43

Cordula+Michael hat geschrieben:Sorry liebe Lio,

doch ich bin auch ein Vertreter der deutschen Rechtschreibung, mag es für den einen oder anderen Schreiber unwichtig sein.

Wir haben nun mal die deutsche Rechtschreibung und ich bin der Meinung, man sollte schon dem Gegenüber ein gewisses Maß an Respekt zollen und nicht
in die Programmiersprache verfallen.

Wir haben ein hohes Maß an amerikanischem Slang in der deutschen Sprache angenommen, das uns eigentlich erniedrigt, deshalb sollten wir die deutsche Sprache aufrecht erhalten. Globalisierung hin oder her.
Ne, is klar, voll erniedrigt. Also, da müsste schon ein Entschuldigung hin. Außerdem bist du eine Vertreterin der Deutschen Rechtschreibung. So viel Zeit muss sein. laughingneqw.gif

Cordula+Michael
Beiträge: 61
Registriert: 2. Februar 2015, 13:33
Postleitzahl: 63768
Land: Deutschland
Vorname: Cordula
welche Wohnkabine: Toki-Mobi
Basisfahrzeug: Toyota HZJ 74
Wohnort: Hösbach
Kontaktdaten:

Re: ratte im lager, was tun langfristig???

Beitrag von Cordula+Michael » 14. November 2016, 09:20

Entschuldigung - voll erwischt danke_ATDE.gif cool.gif

Gruß
die Vertreterin
--------------------------------
Viele Grüße
Cordula
--------------------------------
Reisen - was sonst ?
Unterwegs mit Toyo HZJ 74 und Toki-Mobi Kabine

Benutzeravatar
Fangorn
Beiträge: 85
Registriert: 5. Februar 2015, 16:02
Land: Deutschland
Vorname: Ulf
welche Wohnkabine: Tischer 200 Box
Basisfahrzeug: Navara V6

Re: ratte im lager, was tun langfristig???

Beitrag von Fangorn » 14. November 2016, 09:47

Danke Leute
Jetzt weiß ich wenigstens das es auch in DIESEM Forum möglich ist ein Thema völlig zu zurlabern.

Gruß Ulf
RAM 1500 Quad Cab mit Tischer 200 Box

webmaster
Administrator
Beiträge: 538
Registriert: 29. Januar 2015, 16:30
Postleitzahl: 45701
Land: Deutschland
Vorname: Sven
Facebookname: Sven Von S
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

Re: ratte im lager, was tun langfristig???

Beitrag von webmaster » 14. November 2016, 10:01

deshalb auch mal danke_ATDE.gif für eure meinungen und smiley_000379810_1.png

Benutzeravatar
servus
Beiträge: 311
Registriert: 11. März 2015, 20:52
Postleitzahl: 73547
Land: Deutschland
Vorname: Günther
welche Wohnkabine: tischer
Basisfahrzeug: Toyota Hilux
Wohnort: 73547 Weitmars

Re: ratte im lager, was tun langfristig???

Beitrag von servus » 14. November 2016, 11:52

also dann noch ein ernster beitrag zur sache, bei ratten helfen nur fallen und gift und nix fressbares lagern und dann noch alle schlupflöcher zu mauern ! auch ausserhalb des gebäudes ein paar rattenfallen aufstellen !
Güros on Tour

webmaster
Administrator
Beiträge: 538
Registriert: 29. Januar 2015, 16:30
Postleitzahl: 45701
Land: Deutschland
Vorname: Sven
Facebookname: Sven Von S
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:

Re: ratte im lager, was tun langfristig???

Beitrag von webmaster » 14. November 2016, 12:05

servus hat geschrieben:also dann noch ein ernster beitrag zur sache, bei ratten helfen nur fallen und gift und nix fressbares lagern und dann noch alle schlupflöcher zu mauern ! auch ausserhalb des gebäudes ein paar rattenfallen aufstellen !
vielen dank... fallen und gift steht ja ständig dort... nur warum kommen ständig neue.. es gibt auf dem gesammten grundstück nichts fressbares.... ohne etwas zu fressen lohnt der beste unterschlupf nichts ...

Benutzeravatar
Bobby268
Beiträge: 167
Registriert: 1. Februar 2015, 09:01
Postleitzahl: 37213
Land: Deutschland
Vorname: Daniela
welche Wohnkabine: Camp Compact
Basisfahrzeug: Ford Ranger
Wohnort: WIZ

Re: ratte im lager, was tun langfristig???

Beitrag von Bobby268 » 14. November 2016, 12:30

Die Kerlchen sind neugierig und gerade männliche Jungratten häufig auf Tour. Die stört es nicht, ob Futter da ist oder nicht.

Bei uns hat ein Iltis (ein wildes Frettchen) Einzug gehalten und danach war Schluss mit Ratz & Co. Die Dame hat gründlich aufgeräumt und die letzte Ratte, die sich in unserem Bauwagen verschanzt hatte, habe ich erledigt.
Ranger Extra Cab mit T5-Pritsche und Camp Compact

Aluhaut
Beiträge: 87
Registriert: 1. Februar 2015, 10:06
Land: Deutschland

Re: ratte im lager, was tun langfristig???

Beitrag von Aluhaut » 14. November 2016, 13:17

Fangorn hat geschrieben:Danke Leute
Jetzt weiß ich wenigstens das es auch in DIESEM Forum möglich ist ein Thema völlig zu zurlabern.

Gruß Ulf
Mensch Ulf,
du bist heute aber krabitzig bye2.gif

Zur Ratte: Ich habe Hühner und da hilft nur die komplette Abschottung des Stalls, um sie da raus zu halten. Das bedeutet aber nicht, dass das Grundstück damit Rattenfrei ist. Wenn die Tierchen einen schönen Unterschlupf gefunden haben, bleiben sie auch gerne dort. Als Allesfresser sind sie auch nicht zwangsläufig auf Nahrungsmittelreste oder ähnliches angewiesen. Und wenn man ein schönes Revier hat kann man ja auch Ausflüge dorthin machen, wo es Eßbares gibt. Da die Ratten zudem noch in klarer Hierachie leben, tötest du mit Gift und Fallen immer nur die Rangniedrigsten, aber was anderes bleibt dir kaum übrig. Ein Lagergebäude rattendicht zu machen ist gar nicht so einfach, da man ein Fundament benötigt und alle Ritzen zusetzen muss.

Antworten