Die Reise in einer Wohnkabine auf der Fähre

Hier darf über alles Diskutiert werden
Antworten
werber
Beiträge: 6
Registriert: 30. September 2015, 18:31
Land: Deutschland

Die Reise in einer Wohnkabine auf der Fähre

Beitrag von werber » 27. April 2022, 17:09

Der langersehnte Jahresurlaub steht vor der Tür. Nicht wenige Menschen haben sich als Ziel das südliche Italien ausgesucht. Viel Reisende sind zudem mit dem Auto unterwegs und greifen daher auf eine Fähre von Genua bis Sardinen zurück.

Die Überfahrt dauert in der Regel um die neun Stunden, sodass man diese Zeit wunderbar zum Schlafen nutzen kann. Das ist in einem Auto jedoch nicht nur sehr umständlich, sondern zudem auch nicht gerade bequem.

Eine Wohnkabine auf der Fähre ist die ideale Lösung, um die Überfahrt schnell und einfach zu verschlafen und neue Kräfte nach der bereits zurückgelegten Fahrt zu sammeln. Auf dieser Weise ist man schnell auf der südlichen Insel von Italien.

Wohnkabinen auf einer Fähre

Fähren sind der einfache Weg über das Wasser, um von einem Ort zu einem anderen zu gelangen. Je nach Strecke dauert das Übersetzen bis zu mehreren Stunden. Gerade in der Nacht und bei langen Strecken lohnt sich eine Wohnkabine.

Hierbei handelt es sich nicht um kleine Räume, in denen sich gerade mal ein Doppelbett befindet. Die Vorstellungen sind hier häufig vollkommen falsch. Natürlich ist eine Wohnkabine deutlich kleiner als ein Hotelzimmer.

Jedoch müssen die Reisenden hier nicht auf einen gewissen Komfort oder Luxus verzichten. Alle Kabinen verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche und Toilette. Zudem gibt es nicht nur ein Bett, sondern häufig auch eine Sitzgelegenheit.

Je nach Fähre kann man wählen zwischen einem 1 Bett, 2 Bett oder 4 Bett Zimmer. Also können auch Familien gemeinsam die Überfahrt in den Urlaub oder zurück genießen und zusammen sein.

Neben den Möbeln befindet sich auch ausreichende Bettwäsche und natürlich Handtücher in den Kabinen. Der Service gleicht dem von einem Hotel. Ebenfalls nützlich können die Steckdosen sein, um sein Handy oder Tablet aufzuladen.

Ähnlich wie auf dem Festland in einem Hotel gibt es hier natürlich auch Suiten oder andere Kabinen, die mehr Luxus bieten. Jedoch braucht man dies in der Regel nicht, da man sich nicht tagelang auf der Fähre aufhalten wird.

Mit dem Bordrestaurant und der entsprechenden Verpflegung beginnt der Urlaub bereits, wenn man die Fähre betritt. Jetzt beginnt die Zeit der Entspannung und Erholung.

Antworten