Ferienhäuser auf Mallorca: Es muss nicht immer gleich die Millionen-Finca mit Meerblick sein

Hier darf über alles Diskutiert werden
Gesperrt
werber
Beiträge: 6
Registriert: 30. September 2015, 18:31
Land: Deutschland

Ferienhäuser auf Mallorca: Es muss nicht immer gleich die Millionen-Finca mit Meerblick sein

Beitrag von werber » 21. Oktober 2021, 17:08

Mallorca steht seit Jahren unangefochten an der Spitze der beliebtesten Urlaubsdestinationen der Deutschen und zieht Jahr für Jahr gleich mehrere Millionen Menschen an. In unzähligen kleinen und großen Ortschaften finden sich sowohl charmante Hide-Aways, als auch große Club-Hotels und Partymeilen. Darüber hinaus hat Mallorca auch so einiges zu bieten: Das türkisblaue Meer lädt zu Segeltouren ein, der bergige Norden zum Wandern oder Fahrrad fahren und die Naturschutzgebiete einen Einblick in die Unberührtheit der Natur. Aufgrund der starken Reisenachfrage verzeichnen auf der Insel tätige Makler wie Soller Immobilien auch eine konstant hohe Nachfrage nach Ferienhäusern und Ferienwohnungen. So träumen viele Deutsche davon, einmal ein eigenes Ferienobjekt zu besitzen (und teilweise auch zu vermieten). Einfach wird die Suche nach einem passenden Domizil aber nicht, da einerseits eine rege Nachfrage herrscht und andererseits viele Objekte weit über eine Million Euro kosten. Dennoch gibt es Alternativen zum klassischen Haus oder zur klassischen Wohnung:

Ø Auf der Insel existieren neben Hotels und Feriendomizilen auch viele gut ausgestattete Campingplätze. Auf diesen kann beispielsweise ganzjährig ein Stellplatz für einen Wohnwagen gemietet oder gar ein Mobile Home gekauft werden.

Immobilien auf Campingplätzen sind deutlich günstiger

Während die klassische Finca in gefragten Orten wie etwa dem Naturschutzgebiet Port Andratx mit entsprechend großem Grundstück gut und gerne fünf oder gar zehn Millionen Euro kosten kann, so sind Stellplätze und Mobile Homes auf Campingplätzen natürlich deutlich günstiger. Um herauszufinden, ob eine solche Alternative in Frage kommt, gilt schlicht die Empfehlung testweise auf einem Campingplatz zu übernachten. Hier erlebt man die eigene Dynamik vor Ort, kann ungestört Eindrücke wirken lassen und einen Blick auf das Wesentliche richten. Und kommt mit langjährigen Urlaubern in Kontakt.

Viele Menschen, die zum ersten Mal auf einem Campingplatz zu Gast sind, sind indes überrascht. So warten viele Plätze mit einer modernen Ausstattung und einem breiten Freizeit-und Unterhaltungsangebot auf. Vielleicht lässt sich so der Traum einer eigenen Ferienimmobilie doch noch realisieren, ohne dass gleich eine Verschuldung nötig wäre.

Gesperrt