DAB Radio in der Wohnkabine

Alles über Multimedia Instalation in Wohnkabinen
Benutzeravatar
Jens Heidrich
Beiträge: 1199
Registriert: 31. Januar 2015, 15:34
Postleitzahl: 58285
Land: Deutschland
Vorname: Jens
welche Wohnkabine: Four-Wheel Wildcat
Basisfahrzeug: Nissan & Isuzu
Wohnort: Gevelsberg
Kontaktdaten:

DAB Radio in der Wohnkabine

Beitrag von Jens Heidrich » 31. März 2015, 07:05

[ externes Bild ]

Liebes Forum,

vor ein paar Monaten haben wir für einen Kunden das erste DAB Radio in einer neuen Nordstar verbaut. Wir waren überrascht und begeistert wie gut der Empfang und Klang war. Vor ein paar Wochen habe ich dann wieder einen Kundenwagen gefahren, der ebenfalls ein DAB Radio drin hatte. Da lief Sunshine Live, ein Sender den es bei uns gar nicht gibt. Auch hier war der Klang tadellos. Da wir in den Nordstar Kabinen gern Blaupunkt Radios verbauen, habe ich mal nachgeschaut was es da gibt. Bezeichnender Weise ist das entsprechende DAB Radio das Modell Stockholm. Das kann doch kein Zufall sein! :lol:

Hier mal der Link zum Radio:

http://www.blaupunkt.com/de/nc/produkte ... ngle/7586/

Wer von Euch hat denn schon ein DAB Radio im Einsatz und kann hier von den Vor- oder Nachteilen berichten?

Lieben Gruß,

Jens
"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen."
David Bowie

Jens Heidrich ist Generalimporteur der Marken Nordstar, Camp-Crown, Four-Wheel Campers und Camp-Lite

Schau dir das hier mal an:
Benutzeravatar
PB Camper
Beiträge: 89
Registriert: 31. Januar 2015, 16:31
Postleitzahl: 53111
Land: Deutschland
Vorname: Stefan
welche Wohnkabine: Nordstar 8L
Basisfahrzeug: Chevrolet Silverado

Re: DAB Radio in der Wohnkabine

Beitrag von PB Camper » 31. März 2015, 17:33

Habe ein JVC DAB Radio im Chevy verbaut und bin ein großer Fan davon.
Nachteile konnte ich bis dato keine ausmachen. Die Sendervielfalt ist grandios, die Empfangsqualität spitze.
Sollte das Digitalsignal mal ausfallen, schaltet das Radio unmerkbar auf UKW um, vorrausgesetzt der gewählte Sender ist in UKW verfügbar.
Umgekehrt funktioniert es ebenso, ist ein UKW Sender in Digital verfügbar, schaltet das Gerät um.
Für Verkehrsnáchrichten gibt es eine Wiederholfunktion. auch können regionale Sender mit Verkehrsfunk eingespielt werden.

Musikquellen sind natürlich CD, aber auch USB Stick, ein AUX Eingang an den man das Handy oder einen MP3 Player einstöpseln kann,
oder Handy via Bluetooth.

Ich möchte die Technik nicht mehr missen!

Der Empfang steht und fällt natürlich mit der Qualität der Antenne. Anfangs hatte ich eine Art Weiche eingebaut, die beide Signalquellen
über die vorhandene Fahrzeugantenne rein holt. Das war aber nicht das gelbe vom Ei.
Seit ich eine Scheibenantenne verwende gibts keine Klagen mehr.

Zum Thema Sender...
Mein absoluter Favorit ist RADIO BOB

Die Links zu meinem Radio und der Antenne:

JVC KD-D95BTE
Kenwood Scheibenantenne

PS: Habe mich für das JVC entschieden, da es vernünftig große Knöppe hat, die man auch ertasten kann... icon_megagrin.gif
Grüße aus'm Rheinland :-)

Inzwischen mit Pössel Roadcruiser Revolution unterwegs...

Benutzeravatar
ran-muc
Beiträge: 371
Registriert: 1. Februar 2015, 16:14
Postleitzahl: 81241
Land: Deutschland
Vorname: Rudi
welche Wohnkabine: Bimobil
Basisfahrzeug: Isuzu DMax
Wohnort: Pasing bei München
Kontaktdaten:

Re: DAB Radio in der Wohnkabine

Beitrag von ran-muc » 31. März 2015, 18:03

Hi Stefan

nach dieser Karte
http://www.digitalradio.de/index.php/de/empfangneu

ist ja der Norden von D und Mc Pomm noch kein DAB Empfang möglich
kannst du das so bestätigen und
wie ist das im Ausland , gibts da überhaupt DAB

Benutzeravatar
PB Camper
Beiträge: 89
Registriert: 31. Januar 2015, 16:31
Postleitzahl: 53111
Land: Deutschland
Vorname: Stefan
welche Wohnkabine: Nordstar 8L
Basisfahrzeug: Chevrolet Silverado

Re: DAB Radio in der Wohnkabine

Beitrag von PB Camper » 31. März 2015, 18:05

Ich hab es nur bis Schleswig getestet. Da hatte ich keine Probleme.
Zu Mc Pomm kann ich nix sagen...
Grüße aus'm Rheinland :-)

Inzwischen mit Pössel Roadcruiser Revolution unterwegs...

Benutzeravatar
MarcoPolo
Beiträge: 350
Registriert: 1. Februar 2015, 19:52
Postleitzahl: 72202
Land: Deutschland
Vorname: Uwe-Josef
welche Wohnkabine: Nordstar
Basisfahrzeug: Isuzu

Re: DAB Radio in der Wohnkabine

Beitrag von MarcoPolo » 2. April 2015, 09:40

Wie schaut es den mit dem Stromverbrauch aus?
Ich musste feststellen, dass mein altes Pinoneer in der Nordstarkabine richtig fett Saft verbraucht; Nichtnur bei CD Betrieb!
Daher nutze ich momentan ein DAB-Kofferradio von Sony. Schöner ist natürlich ein eingebautes Radio. Andererseits kann ich nun das Radio auch mal mit raus - auf die Liege nehmen. Oder es am Frühstückstisch - draußen - dudeln lassen :D

vomUjo
ISU Max (aufgelastet)
2003er Camp 8L

Benutzeravatar
815er
Beiträge: 109
Registriert: 1. Februar 2015, 10:50
Postleitzahl: 72411
Land: Deutschland
Vorname: Armin
welche Wohnkabine: keine mehr
Basisfahrzeug: MB 816
Wohnort: Bodelshausen

Re: DAB Radio in der Wohnkabine

Beitrag von 815er » 2. April 2015, 09:48

Hi Ujo,

mit den richtigen Lautsprechern in der Kabine brauchst Du Dein Radio nicht raus tragen cool.gif

Sorry, war Offtopic, ich weiß.

Viele Grüße

Armin
Wir sehen uns beim KAT!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 239
Registriert: 31. Januar 2015, 23:09
Postleitzahl: 8000
Land: Schweiz
Vorname: Johannes
Basisfahrzeug: Isuzu D-Max 2.5 A/T
Wohnort: Zürich

Re: DAB Radio in der Wohnkabine

Beitrag von Johannes » 2. April 2015, 10:37

Bleibt zu hoffen, dass am Stellplatz oder auf dem Campingplatz alle den gleichen Sender hören, sonst wird's unüberschtlich für alle die in Ruhe frühstücken möchten... cool.gif

LG
Johannes

Benutzeravatar
MarcoPolo
Beiträge: 350
Registriert: 1. Februar 2015, 19:52
Postleitzahl: 72202
Land: Deutschland
Vorname: Uwe-Josef
welche Wohnkabine: Nordstar
Basisfahrzeug: Isuzu

Re: DAB Radio in der Wohnkabine

Beitrag von MarcoPolo » 2. April 2015, 10:51

Also wir sind sehr verträgliche und rücksichtsvolle Menschen und ein Radio oder Musik im Freien
wird bei uns kaum jemand hören/stören. Des weiteren stehen wir gerne frei.

Aber es stimmt, es gibt jede Menge Zeitgenossen, die einem die eigene Muke oder die Wirtschaftsnachrichten aufzwingen!
Letztens am Gardasee hatten wir gratis die Hitkiste und die Volksmusi vom Nachbarn (der sicher auch noch schwerhörig war)
smiley_000379810_1.png

vomUjo
ISU Max (aufgelastet)
2003er Camp 8L

Kolbenfresser
Beiträge: 25
Registriert: 1. Februar 2015, 12:28
Postleitzahl: 90427
Land: Deutschland
Vorname: Bernhard
welche Wohnkabine: Nordstar CC 6L
Basisfahrzeug: Nissan D40 KC 3,5t

Re: DAB Radio in der Wohnkabine

Beitrag von Kolbenfresser » 3. April 2015, 16:34

Hallo zusammen,

als Rundfunklaie habe ich ein paar Fragen zum Thema:
Ist nicht bereits eine Umstellung des DAB-Formates geplant, nach der die jetzigen Receiver nicht mehr funktionieren werden? Auf was ist beim Erwerb eines DAB-Autoradios (gebraucht und neu) zu achten? Empfangen die auch alle UKW? Gibt es zu erschwinglichen Preisen Adapter für die alten UKW-Geräte?

Danke für eine Antwort und allseits schöne Feiertage.

Bernhard

Benutzeravatar
HZJ
Beiträge: 224
Registriert: 31. Januar 2015, 22:12
Postleitzahl: 45134
Land: Deutschland
Vorname: Bernhard
welche Wohnkabine: Four Wheel
Basisfahrzeug: Navara D401
Wohnort: Fahrverbotszone Ruhrgebiet

Re: DAB Radio in der Wohnkabine

Beitrag von HZJ » 3. April 2015, 18:56

Zu Hause und in der Wohnkabine höre ich die Musik, die ich mag und nicht die Musik, die mir ein Sender aufzwingt. Daher nehme ich eine hochwertige Bluetooth Lautsprecherbox mit Akku mit in die Kiste und die bekommt ihre Musik vom iPhone; wenn ein Netz verfügbar ist, kann es gerne auch Internet-Radio sein. Die Box nutze ich, wenn es niemanden stört, auch außerhalb der Kabine. Fest eingebaute Lautsprecher und Radios sind für mich out.
Im Auto nutze ich für Verkehrsmeldungen das Serienradio und warte in Ruhe ab, wie sich die Technik weiter entwickelt. Auch da kommt die Musik nach meinem Geschmack fast nur über das iPhone. Das überwiegend dumme Geblubber von Radiomoderatoren und deren Mainstream Musikgeschmack gehen mir genauso auf die Nerven wie die fast unvermeidliche Werbung.
Ich bin zwar gegen meinen Willen gezwungen, die öffentlich rechtlichen Sender über die aus meiner Sicht illegale Rundfunksteuer mit zu finanzieren, aber zum Hören kann mich noch keiner zwingen.

Wenn es irgendwann doch mal sinnvoll werden sollte, würde ich das alte UKW Radio mit einem externen DAB+ Empfänger weiter nutzen. Hier ist eine Übersicht:
http://www.digitalradio.de/index.php/de ... os-geraete
Aber ein Austausch oder Neukauf käme für mich nicht in Frage. Beim nächsten Auto wird die dann übliche Technik eh verbaut sein.

Bernhard
I don't like mondays

Antworten