Kabinenbefestigung

Alles über Umbauten in Wohnkabinen

Moderator: Kelowna

Kabinenbefestigung

Beitragvon schuhkarton » Do 12. Feb 2015, 15:02

Hallo zusammen!
Wie habt ihr eure Kabinen am pick up befestigt? Ich würd mich mal über eine Fotosammlung freuen.

Hintergrund: Ich werde demnächst das Basisfahrzeug wechseln und denke über neue Befestigungsmöglichkeiten nach. Mich interessiert zunächst eine Sammlung von dem, was es so alles gibt.
Diskussionen über "an den Rahmen oder nicht" usw. gibt es im Netz ja genügend, nur das "wie" bleibt dabei gerne auf der Strecke.

(Sicherlich bin ich etwas unhöflich hier ohne persönliche Vorstellung reinzuplatzen. Ich mach mich nur ungern im Netz nackig. Vielleicht so viel: Seit Jahren Nissan mit Ormocar und in Kürze Umzug auf Toyota.)

Grüße aus dem närrischen Rheinland,
der mit dem schuhkarton
schuhkarton
 
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Feb 2015, 15:52
Country: Germany

Advertisement

Re: Kabinenbefestigung

Beitragvon MarcoPolo » Do 12. Feb 2015, 16:32

In der Tat ist der Auftritt etwas ungewöhnlich smilie_smoke_011 .

nackige Antwort ... damit ein sicheres Fahren möglich ist
laughingneqw.gif
Vielleicht gibt es für uns hier doch etwas mehr Zugeständnis - als Mitglied im Forum dabei zu sein,

Freundliche Grüße
vom Ujo
Zuletzt geändert von MarcoPolo am Do 12. Feb 2015, 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
ISU Max (aufgelastet)
2003er Camp 8L
Benutzeravatar
MarcoPolo
 
Beiträge: 349
Images: 9
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:52
Postcode: 72202
Country: Germany
Vorname: Uwe-Josef
welche Wohnkabine: Nordstar
Basisfahrzeug: Isuzu

Re: Kabinenbefestigung

Beitragvon MarcoPolo » Do 12. Feb 2015, 16:41

Also lieber Rheinländer
einen Schuhkarton würde ich mit einfachen "Gepäckspinnen" befestigen... dance2.gif
Eine Kabine - wie machst du es den jetzt mit der Ormocar - (gib ma etwas von dir preis) würde ich natürlich besser besfestigen.

Ich habe sowohl die Ketten/Spannhaken, als auch die Zurr-/Ratschenbänder ausprobiert.
JETZT habe ich meine Lösung mit den Torklift FastGun / Derringer gefunden.

cheers Ujo
ISU Max (aufgelastet)
2003er Camp 8L
Benutzeravatar
MarcoPolo
 
Beiträge: 349
Images: 9
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:52
Postcode: 72202
Country: Germany
Vorname: Uwe-Josef
welche Wohnkabine: Nordstar
Basisfahrzeug: Isuzu

Re: Kabinenbefestigung

Beitragvon HZJ » Do 12. Feb 2015, 16:57

schuhkarton hat geschrieben:Hallo zusammen!
(Sicherlich bin ich etwas unhöflich hier ohne persönliche Vorstellung reinzuplatzen. Ich mach mich nur ungern im Netz nackig. Vielleicht so viel: Seit Jahren Nissan mit Ormocar und in Kürze Umzug auf Toyota.)


Ganz närrischer Start!
Ein Forum funktioniert so nicht, wer Input gibt, erwartet auch Input von anderen, der hilft, seine Probleme zu lösen.
Wer nur Informationen abgreifen will, wird irgendwann ignoriert.
Vollständige Anonymität im Netz gibt es nicht, selbst relative Anonymität ist schwierig, wenn man einmal irgendwo was preisgegeben hat. So ist das halt in 2015!

Wer nur Infos abschöpfen will, muss sich nicht wundern, wenn auf seine Fragen nichts für ihn Brauchbares kommt.
Und dann willst du gleich eine Fotosammlung, am besten mit umfangreicher Dokumentation. Wer sollte sich denn nach diesem Einstieg die Mühe machen?
So närrisch bin ich nicht, dass ich da für dich mitmache.

Obwohl ich eigentlich oft und gerne meine Erfahrungen teile. Aber dann mit Menschen, die ich aus dem Forum kenne und bei denen ich erwarte, dass die auch irgendwann was zurückgeben; oder dass ich sie, wenn ich sie vom Forum kenn, möglicherweise sogar persönlich treffe! Igittigitt :(

Bernhard
I don't like mondays
Benutzeravatar
HZJ
 
Beiträge: 222
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 22:12
Wohnort: Fahrverbotszone Ruhrgebiet
Postcode: 45134
Country: Germany
Vorname: Bernhard
welche Wohnkabine: Four Wheel
Basisfahrzeug: Navara D401

Re: Kabinenbefestigung

Beitragvon Bobby268 » Do 12. Feb 2015, 16:57

Da eine Pritsche mit ordentlichen, geprüften Zurrösen vorhanden ist, haben wir die einfachste Variante genutzt: Ratschegurte in schlanker Breite (meine, es sind 35mm, muss nachschauen), entsprechend eingekürzt.

Beim Schuhkarton würde ich ein Netz zur Ladungssicherung nehmen :lol:
Ranger Extra Cab mit T5-Pritsche und Camp Compact
Benutzeravatar
Bobby268
 
Beiträge: 167
Registriert: So 1. Feb 2015, 09:01
Wohnort: WIZ
Postcode: 37213
Country: Germany
Vorname: Daniela
welche Wohnkabine: Camp Compact
Basisfahrzeug: Ford Ranger

Re: Kabinenbefestigung

Beitragvon kistenkarl » Do 12. Feb 2015, 18:25

denkemal Schuhkarton hat sich ja hier angemeldet sonst könne er nix schreiben. Was ändert es wenn er schreibt er ist der Hein und kommt von der schäl Siek aus Deutz.
Also meine Kabine ist mit M 12 Gewindebolzen am Rahmen mit Ösen und dann mit Spannschlössern an den Ösen der Kabine befestigt! Muß nach der ersten Runde etwas nachgespannt werden aber hält, alles auf einem Toyota!
In der Tat sind hier einige etwas ungewöhnlich aber einige haben auch noch Humor!
Gruß Karl
Lieber Bernhard ausser HZJ und Fahrverbotszone Ruhrgebiet sagst du doch auch nichts, aber dem schuhkarton hast dus gezeigt! smilie_smoke_011
kistenkarl
 

Re: Kabinenbefestigung

Beitragvon Johannes » Do 12. Feb 2015, 18:42

Hallo Schuhkarton

Du hast je bereits einen PU mit Kabine. So interpretiere ich zumindest deinen Beitrag.

Wie wär`s wenn du einfach den Anfang machst und Bilder der Befestigung deiner Kabine einstellst. Dann folgen sicher weitere.

LG
Johannes
Benutzeravatar
Johannes
 
Beiträge: 236
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:09
Wohnort: Zürich
Postcode: 8000
Country: Swiss
Vorname: Johannes
welche Wohnkabine: FWC Wildcat HT
Basisfahrzeug: Isuzu D-Max 2.0 A/T

Re: Kabinenbefestigung

Beitragvon schuhkarton » Do 12. Feb 2015, 18:48

MarcoPolo hat geschrieben:Also lieber Rheinländer
einen Schuhkarton würde ich mit einfachen "Gepäckspinnen" befestigen... dance2.gif
Eine Kabine - wie machst du es den jetzt mit der Ormocar - (gib ma etwas von dir preis) würde ich natürlich besser besfestigen.

Ich habe sowohl die Ketten/Spannhaken, als auch die Zurr-/Ratschenbänder ausprobiert.
JETZT habe ich meine Lösung mit den Torklift FastGun / Derringer gefunden.

cheers Ujo

Na gut, reden wir lieber von einem Schuhschrank, vielleicht besser von einem begehbaren.
Als hintere Befestigung hab ich Drahtseil mit Spannhaken von der Kabine zur Stoßstange/Unterfahrschutz. Also Haken in der Kabine verschraubt, Rundhaken an der Stoßstange und dazwischen ein Stahlseil mit Spannhaken. Da würde ich grundsätzlich nicht viel dran ändern.
Die vordere Teil ist komplizierter. (Ja, ich weiß. Da fragt einer nach Bildern... Bild folgt irgendwann, sonst kann sich das ja auch keiner so richtig vorstellen.) Ich habe einen fetten Dorn an der Kabine, der in der oberen Kante der Ladewanne eintaucht. Das Ganze mit Schraube gesichert.
Also stellt euch vor, ihr macht ein quadratisches Loch in eure obere Ladekante/Bordwand. So etwa kurz vor dem Ladeschutzbügel. Dann klebt/schweißt ihr eine stabile Hülse an. In diese wird der Dorn von der Kabine eintauchen. Die Kabine ist somit zentriert und kann nicht mehr verrutschen. Wenn das ganze passgenau ist, liegt die Kabine dann zusätzlich gestützt auf der Bordwand oben auf.

Falls es mir geglückt sein sollte, das System ohne Bilder verständlich darzustellen, wird wohl auch deutlich, dass ich da was dran ändern möchte. So ganz grundsätzlich find ich ja ein System, das die Kabine abstützt nicht verkehrt. Nur ist die obere Bordkante nicht der richtige Ort dafür.

Daher will ich einfach mal sehen, welche Ideen und Lösungen es so gibt.
Die Torklift ist sicherlich eine Lösung, da ich keine innenliegende Serviceklappe wie bei Nodstar o.ä. habe.

Besten Dank für die bisherigen Antworten, vielleicht kommen ja noch mehr..

@Johannes: Grad beim abschicken erst deine Antwort gesehen. Hab zu lange getippt. Bin zwar unhöflich , aber nicht unfreundlich ;-) Bilder s.o.
schuhkarton
 
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Feb 2015, 15:52
Country: Germany

Re: Kabinenbefestigung

Beitragvon HZJ » Do 12. Feb 2015, 19:12

@Karl in der Kiste,
"Lieber Bernhard ausser HZJ und Fahrverbotszone Ruhrgebiet sagst du doch auch nichts, aber dem schuhkarton hast dus gezeigt!"
Lieber Karl, außer dem Profil gibt es auch die Beiträge.
Und da habe ich neben einigen Bildern eine ganze Menge persönlicher Infos hier und im Wohnkabinenforum gepostet. Und nicht nur da. Ich muss es nur nicht jedem direkt aufs Brot schmieren. Was kann ich dafür, wenn mein persönliches Kürzel mit 2 Buchstaben hier nicht funzt und ich mindestens 3 für den Anmeldenamen benutzen muss, so dass man mich nicht direkt wieder erkennt?
Komm du selbst erst mal aus deiner Kiste raus, und oute dich, dann treffen wir uns vielleicht demnächst vor einer Four Wheel oder ähnlich! icon_sauf.gif

Bernhard
I don't like mondays
Benutzeravatar
HZJ
 
Beiträge: 222
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 22:12
Wohnort: Fahrverbotszone Ruhrgebiet
Postcode: 45134
Country: Germany
Vorname: Bernhard
welche Wohnkabine: Four Wheel
Basisfahrzeug: Navara D401

Re: Kabinenbefestigung

Beitragvon ran-muc » Do 12. Feb 2015, 21:58

Hab ich das richtig verstanden ?
Du hast keine Klappe in der Kabine , das heißt du kommst gar nicht in die vorderen Ecken der Ladefläche ??
du willst also eine außenliegende Lösung an der LF oben ?

wie groß ist der Abstand LF Oberkante zur Kabine beim neuen Toyota.

Gruß Rudi
Benutzeravatar
ran-muc
 
Beiträge: 326
Images: 0
Registriert: So 1. Feb 2015, 16:14
Wohnort: Pasing bei München
Postcode: 81241
Country: Germany
Vorname: Rudi
welche Wohnkabine: Bimobil
Basisfahrzeug: Isuzu DMax

Nächste

Zurück zu Umbauten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement