Einbruchsicherheit - Tür

Alles über Umbauten in Wohnkabinen

Einbruchsicherheit - Tür

Beitragvon MarcoPolo » Mi 15. Apr 2015, 14:36

Hallo Wohnkabinen-Besitzer,
ungeachtet der Philosophie ob mehr Schlösser einen Einbrecher aufhalten oder erst recht dazu animieren durch Vandalismuss an der Kabine zu wüten, interessiert es mich, was Ihr zum Thema Profilaxe - ja/nein - denkt (Thema "ich habe 1-x Hund(e)" mal außen vor.

Es gibt ja die nachträglich einzubauenden Riegel für die Heck-/Seitentür. Von elegant klein bis funktional und größer, mit Handlauf als Bügel oder nicht. Was habt Ihr so verbaut und lassen sich diese Zusatzsicherungen vernünftig einbauen?
Und wie sichert Ihr die Türen des Pickup?

vomUjo
ISU Max (aufgelastet)
2003er Camp 8L
Benutzeravatar
MarcoPolo
 
Beiträge: 349
Images: 9
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:52
Postcode: 72202
Country: Germany
Vorname: Uwe-Josef
welche Wohnkabine: Nordstar
Basisfahrzeug: Isuzu

Advertisement

Re: Einbruchsicherheit - Tür

Beitragvon Johannes » Do 16. Apr 2015, 07:35

Hallo Ujo

spontan würde ich sagen, dass die Einstiegstür an den meisten Kabinen die am besten gesicherte Öffnung an einer Kabine ist, schon im Originalzustand. Würde ich in eine Kabine einbrechen wollen würde ich das durch die Fenster oder noch einfacher durch die Dachluken machen. Vor allem wenn netterweise schon Leitern angebracht sind die mir den Aufstieg auf's Dach erleichtern cool.gif

Heisst, ich würde/werde meine Eingangstür nicht extra sichern. Wichtiger wäre mir, wenn überhaupt das Fahrzeug zusätzlich gegen Diebstahl zu sichern. Wenn mir jemand die Kabine leerräumt wäre das nicht nett, aber zu verkraften. Wertvolle Dinge hat es darin eh in der Regel keine. Das schlimmst dabei sind dann die Beschädigungen durch das Eindringen denke ich. Wenn mir jemand die ganze Fuhre klaut wäre das viel schlimmer.

Lieben Gruss
Johannes
Benutzeravatar
Johannes
 
Beiträge: 239
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:09
Wohnort: Zürich
Postcode: 8000
Country: Swiss
Vorname: Johannes
Basisfahrzeug: Isuzu D-Max 2.5 A/T

Re: Einbruchsicherheit - Tür

Beitragvon MarcoPolo » Do 16. Apr 2015, 08:05

Danke für den Blickwinkel,
wir haben nur sehr kleine Dachluken (28x28 bzw. 40x40). Ich würde drin dtevcken bleiben :oops:

Die Fenster.... ja das scheint eine Option.
Das Auto und damit die Kombi wäre in der Tat der Supergau.

vomUjo
ISU Max (aufgelastet)
2003er Camp 8L
Benutzeravatar
MarcoPolo
 
Beiträge: 349
Images: 9
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:52
Postcode: 72202
Country: Germany
Vorname: Uwe-Josef
welche Wohnkabine: Nordstar
Basisfahrzeug: Isuzu

Re: Einbruchsicherheit - Tür

Beitragvon Aluhaut » Do 16. Apr 2015, 08:36

Johannes hat geschrieben:Hallo Ujo

spontan würde ich sagen, dass die Einstiegstür an den meisten Kabinen die am besten gesicherte Öffnung an einer Kabine ist, schon im Originalzustand.


Also bei den mir bekannten Kabinen mache ich die Tür genauso schnell auf wie ein Fenster, die Türschlösser sind doch eher Alibi. Und unauffälliger als durch die Tür kann man auch nicht einsteigen. Allerdings kann man bei der Nordstar natürlich die Treppe hochklappen und mit einem Schloss an dem Einstiegsgriff sichern. Bei abgestzter Nordstarkabine könnte man (zumindest wenn man Kinder einsetzt) auch durch eine der hinteren Luken rein.
Letztendlich ist es immer eine Frage, wie öffentlich der Einbruchsort ist und wieviel Zeit ein Täter hat.
ZurUrsprungsfrage: Wir haben fürs gute Gefühl noch ein ein Safe Door von Fiamma angebracht.
Aluhaut
 
Beiträge: 74
Images: 10
Registriert: So 1. Feb 2015, 10:06
Country: Germany

Re: Einbruchsicherheit - Tür

Beitragvon range-it » Do 16. Apr 2015, 14:43

Ich habe uns auch die Fiamma Safe Door angebracht, da die Eingangtür (aus eigener Erfahrung) recht einfach mit einem guten Schraubendreher zu öffenen ist, fast so schnell, wie mit einem Schlüssel. :evil:
Da unser Fahrzeug auch im öffentlichen Parkraum steht, leider nicht in Sichtweite, sah ich mich "gezwungen" da was zu tun.
Dabei überdeckt die "SafeDoor" beide Tür-Hälften, damit ein leichtes Öffnen eben nicht möglich ist
Bei den Nordstar-Kabinen halte ich die Treppe nicht für ein geeignetes Sicherungsmedium, da sie unten nur durch Splinte "gesichert" wird, die sich extrem leicht abziehen lassen. Die Treppe nehme ich dann also bei längeren Standzeiten auch ab, da diese sonst Füße bekommt :shock:

@ Ujo: wenn die komplette Mitnahme des Fahrzeugs ein super-GAU wäre, wozu ist dann das Fahrzeug gegen Diebstahl gesichert?
Klar, das wäre insgesamt mehr als nervtötend und kann sich auch lange hinziehen,
.... aber die Fahrzeuge sind doch jetzt auch geweiht, da passiert schon nix... bye2.gif
Grüße
Jörn
range-it
 
Beiträge: 47
Images: 7
Registriert: So 1. Feb 2015, 18:50
Postcode: 10000
Country: Germany
Vorname: Joern

Re: Einbruchsicherheit - Tür

Beitragvon MarcoPolo » Do 16. Apr 2015, 15:16

Hallo Jörn,
ja der "Supergau" bedeutet für mich - trotz Versicherung - dass man irgendwo in der Welt steht und alles weg ist help.gif
Dann geht es wieder von vorne los um sich was anzuschaffen... usw.

Meine Treppe habe ich schon sehr schnell mit einem Bügelschloss (ein Splint dafür raus) der Sicherheitsskala 5 abgesichert; Die bekommt keine Füße icon_megagrin.gif


cu Ujo
ISU Max (aufgelastet)
2003er Camp 8L
Benutzeravatar
MarcoPolo
 
Beiträge: 349
Images: 9
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:52
Postcode: 72202
Country: Germany
Vorname: Uwe-Josef
welche Wohnkabine: Nordstar
Basisfahrzeug: Isuzu

Re: Einbruchsicherheit - Tür

Beitragvon Aluhaut » Do 16. Apr 2015, 15:29

range-it hat geschrieben:Bei den Nordstar-Kabinen halte ich die Treppe nicht für ein geeignetes Sicherungsmedium, da sie unten nur durch Splinte "gesichert" wird


Deswegen haben auch viele Nordstarbesitzer einen Splint gegen ein Schloß getauscht. cool.gif Solltest du zu einem Treffen fahren, achte mal drauf.
Aluhaut
 
Beiträge: 74
Images: 10
Registriert: So 1. Feb 2015, 10:06
Country: Germany

Re: Einbruchsicherheit - Tür

Beitragvon Nordstar » Do 16. Apr 2015, 21:40

Aluhaut hat geschrieben:
range-it hat geschrieben:Bei den Nordstar-Kabinen halte ich die Treppe nicht für ein geeignetes Sicherungsmedium, da sie unten nur durch Splinte "gesichert" wird


Deswegen haben auch viele Nordstarbesitzer einen Splint gegen ein Schloß getauscht. cool.gif Solltest du zu einem Treffen fahren, achte mal drauf.


Ich halte die hochgeklappte Treppe mit den Schlössern für die beste Sicherung, ist die Kabine auf dem Auto wird auch niemand mal eben durch ein Fenster steigen.
Die Schlösser sind auch deutlich preiswerter als ein Zusatzbügel und diese erfordern auch keine zusätzlichen Löcher in der Karosserie.

Alle Serientüren und auch die zusätzlichen Sicherungen werden nur ausgesprochene Dünnbrettbohrer von einem Einbruch abhalten, heisst, wer unbedingt will kommt auch rein. Klar, man macht sich Gedanken bzgl. entgangener Urlaubsfreuden wenn sowas vorkommt, aber 100% Sicherheit gibt es nie, da würde ich mir heute mehr Sorgen wegen der Fahrzeugelektronik machen, da gehe ich jede Wette ein, dass die weltweit schon mehr Urlaubsfreuden zunichte gemacht hat als aufgebrochene Türen.
Im Übrigen tut man gut dran, nicht bei jedem Geräusch die Flöhe husten zu hören, man kann sich auch selbst verrückt machen :!:

Schöne Grüsse
Dietmar und........ 312.gif
Nordstar
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 22:33
Country: Germany
Vorname: Dietmar
welche Wohnkabine: Nordstar
Basisfahrzeug: Nissan

Re: Einbruchsicherheit - Tür

Beitragvon Landy X » Do 24. Mär 2016, 18:16

Hallo,
ein Freund mit Wohnwagen läßt grundsätzlich die Tür auf, besser der Dieb kann rein ohne das Fahrzeug zu demolieren und stellt fest nix zu holen als Fenster und Türen aufgebrochen. Wertsachen hat er bei sich oder im Safe an der Rezeption des Campingplatzes. Er fährt so schon 25 Jahre durch die Weltgeschichte. 1 mal hat man ihm den Fernseher gestohlen, sonst nix, keinerlei Beschädigungen.

Gruß Marcus
Landy X
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 24. Mär 2016, 17:21
Postcode: 8804
Country: Germany
Vorname: Marcus
welche Wohnkabine: Nordstar 8R
Basisfahrzeug: Defender 130 CC

Re: Einbruchsicherheit - Tür

Beitragvon Jens Heidrich » Fr 25. Mär 2016, 17:51

In Andechs werden wir eine tolle Lösung dabeihaben. Wird kommenden Donnerstag noch an der 2016er Eco 200 B montiert, mit der wir nach Andechs kommen.

Lieben Gruß,

Jens
"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen."
David Bowie

Jens Heidrich ist Generalimporteur der Marken Nordstar, Camp-Crown, Four-Wheel Campers und Camp-Lite
Benutzeravatar
Jens Heidrich
 
Beiträge: 1111
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 15:34
Wohnort: Gevelsberg
Postcode: 58285
Country: Germany
Vorname: Jens
welche Wohnkabine: Four-Wheel Wildcat
Basisfahrzeug: Nissan & Isuzu

Nächste

Zurück zu Umbauten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement