Die Wohnkabine richtig winterfest machen bzw. Einwintern

Wohnkabinen Talk

Die Wohnkabine richtig winterfest machen bzw. Einwintern

Beitragvon Jens Heidrich » Sa 7. Nov 2015, 19:38

Dieses Schreiben bekommen unsere Kunden zum Winter hin geschickt. Ich habe gedacht, ich stelle das hier mal ein. Die Infos sind sich aug für Euch hier interessant. ;)

Sehr geehrter XXXX,

die Camping-Saison 2015 ist für die Meisten von uns nun vorbei. Damit Ihre Wohnkabine gut vorbereitet ins Winterlager gehen kann, haben wir Ihnen hier eine kleine Liste mit Tipps und Ideen für das „Einwintern“ Ihrer Kabine vorbereitet. Nicht jeder Punkt trifft auf alle Kabinen-Typen zu, doch es sind sicherlich einige dabei, die für Sie interessant sind.

Heizen und Lüften Sie die Kabine an einem trockenen Tag noch einmal richtig durch. So wird verbliebene Restfeuchtigkeit von den vergangenen Reisen nach draußen befördert und hat keine Gelegenheit im Winter Schäden anzurichten.

Lassen Sie das Wasser vollständig aus dem gesamten Brauchwassersystem der Kabine ab. Ganz wichtig ist es, wenn vorhanden, den Warmwasserboiler dabei nicht zu vergessen. Der Propex-Malaga Boiler hat ein kleines Ablaufventil, dass im Winter geöffnet werden muss. Gleiches gilt für den Boiler der Alde oder einer Truma Heizung. Der Wasserhahn sollte dazu in Stellung warm ebenfalls geöffnet und durchgeblasen werden, bis aus dem Ablaufschlauch am WW-Boiler kein Wasser mehr austritt. Achten Sie unbedingt auch auf die Wasserpumpe. Bei einer Druckwasseranlage befindet sich an der Pumpe ein kleines Filtergehäuse. Dieses sollte aufgedreht und das Wasser entfernt werden.

Sollte Ihre Kabine mit einer Alde Heizung ausgestattet sein, so empfiehlt es sich, die Heizungsflüssigkeit auf den korrekten Frostschutzgehalt zu überprüfen. Fehlende Flüssigkeit ist mit Alde Frostschutz aufzufüllen.

Nutzen Sie nun die Gelegenheit und gönnen Sie der Kabine eine letzte Handwäsche vor dem „Einwintern“. Dies ist die beste Gelegenheit die Kabine auf äußerliche Beschädigungen zu untersuchen. Prüfen Sie die Kantenleisten auf korrekten Sitz und die Dichtungen auf Rissefreiheit. Eine Beule in der Kantenleiste kann die Abdichtung beschädigen und Wassereintritt begünstigen. Nehmen Sie unbedingt eine Leiter dazu und schauen Sie sich auch Ihr Dach genau an. Das Streifen eines Astes oder gar ein Rabe, der auf dem Dach eine Nuss aufpicken wollte, können Schäden sowohl am GFK- als auch am Alu- oder Gummi-Dach hervorrufen. Die Früherkennung hilft größere Schäden zu vermeiden.

Stellen Sie die Kabine nun an den vorgesehenen Winterplatz. Dieser sollte nach Möglichkeit belüftet sein. Ein zwei- oder dreiseitig geschlossener Car-Port ist ideal. Schlecht sind leicht feuchte alte Gemäuer, da die permanente Feuchtigkeit auch in die Kabine ziehen könnte. Die Kabine sollte auf den Stützen so weit wie möglich zum Boden abgesenkt werden. Bei weichem Untergrund sollten 20 x 20 cm große Platten unter die Stützfüße gelegt werden. Bei Rasen ist eine Plane unter der Kabine wichtig, da sonst permanent Feuchtigkeit zwischen Rasen und Kabine bleibt. Eine wichtige Unterstützung für die Kabine ist eine zusätzliche Abstützung unter dem Kabinenboden. Euro-Paletten sind dazu gut geeignet. So verteilt sich die Kraft auch auf den Boden der Kabine und die Stützenaufnahmen werden geschont.

Nehmen Sie nach Möglichkeit die Polster aus der Kabine und lagern Sie diese an einem trockenen und beheizten Ort.

Lassen Sie den Kühlschrank sowie alle Klappen und Schranktüren in der Kabine im Winterlager offenstehen. So ist für ausreichend Lüftung innerhalb der Möbel gesorgt und die Luft steht nicht für mehrere Monate.

Schalten Sie alle Stromverbraucher aus. Die 12V Batterie sollte nicht über Monate ungenutzt bei Temperaturen unter 0° stehen. Wenn Sie diese ausbauen und zum Beispiel in Garage oder Keller lagern und ein Erhaltungsladegerät anschließen, wird die Batterie Ihnen das durch eine deutlich längere Lebensdauer danken.

Stellen Sie in der Kabine einen Luftentfeuchter auf. Diese werden als kleine Körbe mit Entfeuchtungs-Granulat in Baumärkten oder Camping-Läden angeboten.

Sollte die Kabine ohne eine Überdachung draußen stehen, dann achten Sie bitte regelmäßig auf die Schneedecke auf der Kabine. Beispiele für Schneelasten:

- 10 cm frisch gefallener Pulverschnee wiegen etwa 10 kg/m2.

- 10 cm Nassschnee kann bis zu 40 kg/m2 wiegen.

- Eine 10 cm dicke Eisschicht wiegt bis zu 90 kg/m2 und ist damit fast so schwer wie 10 cm hoch stehendes Wasser, das 100 kg/m2 wiegt.

Wenn zu viel Schnee auf dem Dach liegt, sollte dieser vorsichtig abgefegt werden. Hierbei bitte besonders auf die Dachhaut sowie Solarpanel und Dachluke achtgeben. Den Schnee auf keinen Fall durch das Aufheizen der Kabine von innen schmelzen lassen. Schneewasser hat eine geringe Oberflächenspannung und kann so auch da eindringen, wo normales Wasser nicht durchgeht. Außerdem könnte durch das Schmelzen und erneute Gefrieren ein solider Eispanzer gebildet werden.

Wenn Sie diese Punkte beachten, bekommen Sie Ihre Kabine sicher durch den Winter. Gern können Sie auch mit Ihrer Kabine - nach telefonischer Terminvereinbarung - zu einem kostenlosen Winter-Check bei uns im Wohnkabinencenter vorbeikommen.

Für Fragen rund um das Thema Wohnkabine sind wir jederzeit für Sie da, zögern Sie nicht uns anzurufen.


Das Wohnkabinencenter-Team wünscht Ihnen und Ihrer Familie eine angenehme Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2016.

Mit freundlichen Grüßen


Jens Heidrich

Geschäftsführer

http://www.wohnkabinencenter.de

http://www.nordstar.de

________________________________________________________________________________
Es geht zwar mal so wie auf dem folgenden Bild, dieser Zustand sollte aber nicht über Wochen anhalten. :wink:

Bild

Dach = ca. 370x200cm = 7,4m2
10cm Schneehöhe im Mittelwert = ca. 25kg je m2
Schneehöhe ca. 30cm = 75kg je m2
75kg x 7,4m2 = 555kg :shock:
"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen."
David Bowie

Jens Heidrich ist Generalimporteur der Marken Nordstar, Camp-Crown, Four-Wheel Campers und Camp-Lite
Benutzeravatar
Jens Heidrich
 
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 15:34
Wohnort: Gevelsberg
Postcode: 58285
Country: Germany
Vorname: Jens
welche Wohnkabine: Four-Wheel Wildcat
Basisfahrzeug: Nissan & Isuzu

Advertisement

wohnkabine einwintern

Beitragvon webmaster » Mi 9. Nov 2016, 11:16

wie wintert ihr eure kabine ein???
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 457
Images: 0
Registriert: Do 29. Jan 2015, 16:30
Wohnort: Recklinghausen
Postcode: 45701
Country: Germany
Vorname: Sven
Facebookname: Sven Von S

Re: wohnkabine einwintern

Beitragvon Johannes » Mi 9. Nov 2016, 11:35

so in etwa... ;-)

post3934.html?hilit=einwintern#p3934

LG
Johannes
Benutzeravatar
Johannes
 
Beiträge: 239
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:09
Wohnort: Zürich
Postcode: 8000
Country: Swiss
Vorname: Johannes
Basisfahrzeug: Isuzu D-Max 2.5 A/T

Re: wohnkabine einwintern

Beitragvon servus » Mi 9. Nov 2016, 12:27

Hallo Johannes denke mal der Webm. wollte hier die Sache beleben und nicht gleich das ende der Diskussion ! crazy_pilot.gif
Benutzeravatar
servus
 
Beiträge: 270
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 20:52
Wohnort: 73547 Weitmars
Postcode: 73547
Country: Germany
Vorname: Günther
welche Wohnkabine: tischer
Basisfahrzeug: Toyota Hilux

Re: wohnkabine einwintern

Beitragvon ran-muc » Mi 9. Nov 2016, 13:06

hinstellen , zusperren in 4 Monaten aufsperren , aufsatteln und weg , wenn dreckig noch putzen .
Ach ja , Wasserkanister werden noch entleert , Polster etwas angehoben und Schrank-Türen zur Lüftung leicht geöffnet

Und das mein ich jetzt im Ernst , das läuft so seit 27 Jahren
Solar lädt die Batterie , mehr brauchts nicht

Gruß Rudi
Benutzeravatar
ran-muc
 
Beiträge: 341
Images: 0
Registriert: So 1. Feb 2015, 16:14
Wohnort: Pasing bei München
Postcode: 81241
Country: Germany
Vorname: Rudi
welche Wohnkabine: Bimobil
Basisfahrzeug: Isuzu DMax

Re: Die Wohnkabine richtig winterfest machen bzw. Einwintern

Beitragvon Jens Heidrich » Mi 9. Nov 2016, 13:13

Es wird wieder Zeit für diesen Fred. ;-)

Lieben Gruß,

Jens
"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen."
David Bowie

Jens Heidrich ist Generalimporteur der Marken Nordstar, Camp-Crown, Four-Wheel Campers und Camp-Lite
Benutzeravatar
Jens Heidrich
 
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 15:34
Wohnort: Gevelsberg
Postcode: 58285
Country: Germany
Vorname: Jens
welche Wohnkabine: Four-Wheel Wildcat
Basisfahrzeug: Nissan & Isuzu

Re: wohnkabine einwintern

Beitragvon Johannes » Mi 9. Nov 2016, 13:14

servus hat geschrieben:Hallo Johannes denke mal der Webm. wollte hier die Sache beleben und nicht gleich das ende der Diskussion ! crazy_pilot.gif


Das ist mir schon klar. Aber zum Wiederfinden wäre es sicher hilfreicher dort weiterzudiskutieren als jedes Jahr einen neuen dazu aufzumachen.

Die Lösung von Rudi ist mir sypathisch thumbs.gif

LG
Johannes
Benutzeravatar
Johannes
 
Beiträge: 239
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 23:09
Wohnort: Zürich
Postcode: 8000
Country: Swiss
Vorname: Johannes
Basisfahrzeug: Isuzu D-Max 2.5 A/T

Re: Die Wohnkabine richtig winterfest machen bzw. Einwintern

Beitragvon servus » Mi 9. Nov 2016, 13:59

Kann da mal ein Moderator Ordnung in die beiden Freds bringen! icon_megagrin.gif
Benutzeravatar
servus
 
Beiträge: 270
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 20:52
Wohnort: 73547 Weitmars
Postcode: 73547
Country: Germany
Vorname: Günther
welche Wohnkabine: tischer
Basisfahrzeug: Toyota Hilux

Re: Die Wohnkabine richtig winterfest machen bzw. Einwintern

Beitragvon Jens Heidrich » Mi 9. Nov 2016, 15:53

Gute Idee. :)

Lieben Gruß,

Jens
"An dem Tag, an dem Du denkst Du kannst nicht mehr besser werden, fängst Du an immer den gleichen Song zu spielen."
David Bowie

Jens Heidrich ist Generalimporteur der Marken Nordstar, Camp-Crown, Four-Wheel Campers und Camp-Lite
Benutzeravatar
Jens Heidrich
 
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 15:34
Wohnort: Gevelsberg
Postcode: 58285
Country: Germany
Vorname: Jens
welche Wohnkabine: Four-Wheel Wildcat
Basisfahrzeug: Nissan & Isuzu

Re: Die Wohnkabine richtig winterfest machen bzw. Einwintern

Beitragvon webmaster » Mi 9. Nov 2016, 17:13

hab die themen mal zusammengefügt....
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 457
Images: 0
Registriert: Do 29. Jan 2015, 16:30
Wohnort: Recklinghausen
Postcode: 45701
Country: Germany
Vorname: Sven
Facebookname: Sven Von S


Zurück zu Wohnkabinen Talk

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste

  • Advertisement