Zuwachs aus Niedersachsen

Zuwachs aus Niedersachsen

Beitragvon V8 Captain » Mo 2. Jan 2017, 19:00

Hallo liebe Wohnkabinengemeinde, hallo-kappe.gif

ich heisse Björn und bin 46 Jahre alt. Mein Chevrolet K30 Pickup Baujahr 1985 begleitet mich jetzt seit ca. 7 Jahren. Bisher habe ich ihn nur mit Hardtop (der Ami nennt es wohl camper-shell) bewegt, und auf einer recht einfachen Holzkonstruktion mit Matraze geschlafen. Soweit war das auch O.K. und wird auch 2017 noch gehen, aber langfristig hätte ich schon gerne eine Wohnkabine.

Spannend wird es bei der Höhe (weil das Dach der Fahrerkabine schon bei 216 cm liegt) und beim Gewicht (Leer 2776 Kg zul. Ges. Gew. 3500 Kg).

Aber vielleicht gibt es hier ja passende Anregungen. Ob neu, gebraucht oder Eigenbau ist noch offen.

Wenn ich rausgefunden habe, wie ich die Bilder noch kleiner bekomme, stell ich den Truck auch mal ins Profil.

Ich freue mich schon auf interessante Fachgespräche mit Euch.

Greetings Björn
V8 Captain
 
Beiträge: 6
Images: 0
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 18:13
Postcode: 21423
Country: Germany
Vorname: Björn
welche Wohnkabine: noch keine
Basisfahrzeug: Chevrolet K30

Advertisement

Re: Zuwachs aus Niedersachsen

Beitragvon manfred65 » Di 3. Jan 2017, 07:46

Hi Björn,

wosschilder103 hier im Wohnkabinen-Talk.

Da kommt mal wieder ein Fahrzeug hier rein das ein wenig aus dem "Einheitsbrei" rausfällt. Ich werde die fixe Idee auch nicht los mich nochmal nach so einem Oldie umzusehen.
Mein 2000er Ford ist technisch schon wieder relativ unübersichtlich und kompliziert. Da schwirrt schon manchmal einer seiner Vorfahren oder auch ein Chevy durch die grauen Zellen icon_megagrin.gif

Mal kurz, aus langer Recherche ein paar Maße die für Dich wichtig sind:
- Kabinenbreite so wählen dass Du auch noch zwischen die Stützen fahren kannst. Die typische Kabine für Ami´s fängt bei 7ft / ca. 213 cm Breite an. (z.B. unsere Jayco)
- das Maß zwischen den Radkästen, aber hier solltest Du ja auch USA typisch ca. 120cm+ haben
- die Höhe: Ladefläche > Oberkante Fahrerkabine und
- die Höhe der seitlichen Bordwände.

Irgendwann Ende der 90er haben die Ami´s bei den Modellwechseln quer durch alle Marken zwei Maße geändert: eben den genannten Höhenunterschied zwischen LF und Fahrerhaus UND die Höhe der Bordwände.Ich gehe aber davon aus daß bei Dir eine alte Kabine ohne Probleme passt. Bei einem neueren Modell hast Du dann vermutlich etwas (zu) viel "Luft".

Zum Verdeutlichen: Unser Pickup Bj. 2000, Kabine Bj. 1992. Das erste Aufsatteln hat mir zwei Probleme aufgezeigt:
1. Die Seiten der Kabine waren nicht exakt gleich hoch. Links lag die Kabine auf der Bordwand auf, rechts war etwa 1 cm Freiraum verblieben.Da hatte ich nicht hundertprozentig exakt gemessen. (Wer denkt auch an so was :roll: )
2. Das Maß mit der Höhe der Fahrerkabine paßte ZU genau! Mittig unter dem Alkoven befindet sich eine Linsenkopfschraube mit der die Verblechung befestigt ist. Die Lag auf dem Fahrerhaus auf! = Forenrekord für den geringsten Abstand zwischen Fahrerkabine und Alkoven: - 1 mm icon_megagrin.gif icon_respekt.gif

Ich habe eine alte 22mm OSB-Platte (die hatte der Vorbesitzer vom Ford als "Bedliner" drauf) untergelegt, oben und unten je 2 Streifen Antirutschmatte und siehe da: Es paßt!!
Man sieht auf dem Avatarbild dass nicht viel Zwischenraum vorhanden ist.
Die Befürchtung dass sich die Kabine soweit bewegen könnte dass der Alkoven auch mal aufs Dach auftickt hat sich inzwischen als unbegründet herausgestellt. Knapp 2,5m Bodenlänge liegen eben satt auf icon_megagrin.gif
Gruß
Viola und Manfred

Ford F-250 7,3 Diesel + Jayco 8ft Popup
http://www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum/amerikanische-kanadische-kabinen/142650-jayco-popup-renovierung

Importeur für Travel Lite und Palomino
https://pickupcamper-schwaben.de/
Benutzeravatar
manfred65
 
Beiträge: 672
Registriert: So 1. Feb 2015, 18:19
Wohnort: Ziemetshausen
Postcode: 86473
Country: Germany
Vorname: Manfred
welche Wohnkabine: Jayco Sportster 8ft
Basisfahrzeug: Ford F-250 7.3TD
Facebookname: Manfred Klement

Re: Zuwachs aus Niedersachsen

Beitragvon V8 Captain » Di 3. Jan 2017, 09:28

Moin Manfred,
echt klasse, zu Beginn gleich so einen ausführlichen Bericht zu bekommen. So jung ist Dein Truck nun auch wieder nicht. Immerhin gibt es in schon 13 Jahren ein H-Kennzeichen. :-D Ich mag an dem Chevy vor allem die dast vollständige Elektronikfreiheit. Da läßt sich unterwegs auch mal ein Fehler suchen und mit ner Zange oder nem Schraubendreher beheben. Ich hab mir neulich mal eine gebrauchte Sportsman Kabine angesehen, die aber dermaßen derbe van außen mit Silikon verschmiert war, dass ich sie lieber nicht genommen habe. Ich denke damit die Fuhre nicht zu hoch und windanfällig wird, sollte es ein Popup Camper werden. JAYCO kannte ich bisher garnicht. Sieht sehr interessant aus. Wo liegt denn der Einstand für ne gute und dichte Gebrauchtkabine so in etwa?
Greetings Bjørn
V8 Captain
 
Beiträge: 6
Images: 0
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 18:13
Postcode: 21423
Country: Germany
Vorname: Björn
welche Wohnkabine: noch keine
Basisfahrzeug: Chevrolet K30

Re: Zuwachs aus Niedersachsen

Beitragvon manni 4x4 » Di 3. Jan 2017, 10:53

Hallo Björn ! Manfred hat etwas sehr wichtiges vergessen ! Du hast noch eine Zuladung von 720 kilo ! Da wird die Auswahl der Kabinen sehr eingeschräkt !Kabinen auch Popups wiegen oft 650 kg und deine Frau und etwas Gepäck soll ja auch mit! Ist nun mal ein Problem
der US Pickups das hohe Eigengewicht !
Benutzeravatar
manni 4x4
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:54
Country: Germany
Vorname: manni

Re: Zuwachs aus Niedersachsen

Beitragvon Volker1959 » Di 3. Jan 2017, 16:32

anfangen solltest Du mal damit einen Tüv zu finden der das Auto so weit wie möglich auflastet! Mit 3,5t kann man bei dem Eigengewicht keinen Start machen
Ford F350 Super Duty Dually mit Adventurer mit Slideout Kabine
Benutzeravatar
Volker1959
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 16:30
Postcode: 24857
Country: Germany
welche Wohnkabine: Adventurer Slideout
Basisfahrzeug: Ford F350 Dually

Re: Zuwachs aus Niedersachsen

Beitragvon manfred65 » Di 3. Jan 2017, 17:00

@ manni4x4: Sorry, Du hast Recht. Mir fehlt die Chevy Erfahrung gänzlich. Mein dicker Diesel hat 3,2 to leer (mit Fahrer ) und ist aufgelastet auf 4,6to. Die originalen 3992 kg waren deutlich zu wenig!

@Björn: Vergiss den Gedanken an eine "dichte Gebrauchtkabine". Die müsste entweder so jung sein, dass man sich gleich eine Neue kaufen kann oder es gibt sie (fast) nicht.
Die Sportsman war nicht umsonst "Silikonverschmiert". Ist halt immer fraglich ob auch darunter repariert wurde oder ob man nur zugekleistert hat.

Klick Dich mal in unsere in unsere Renovierung rein. Da kannst Du das ganze Desaster erkennen und was ggf. auf Dich zu kommt! Und es werden Kabine in weit schlechterem Zustand zu höheren Preisen gehandelt.
Da lohnt auch oft der Weg zum Wohnkabinencenter, bei dem Du eine geprüfte Kabine bekommst. Die ist den Mehrpreis meist wert, weil man selbst nicht weis wohin schauen!

....oder wenn ein Draht nach "drüben" besteht: Eigenimport, weil es hier nur sehr wenige Popup passender Größe gibt. Aber die Risiken sind dieselben!
Gruß
Viola und Manfred

Ford F-250 7,3 Diesel + Jayco 8ft Popup
http://www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum/amerikanische-kanadische-kabinen/142650-jayco-popup-renovierung

Importeur für Travel Lite und Palomino
https://pickupcamper-schwaben.de/
Benutzeravatar
manfred65
 
Beiträge: 672
Registriert: So 1. Feb 2015, 18:19
Wohnort: Ziemetshausen
Postcode: 86473
Country: Germany
Vorname: Manfred
welche Wohnkabine: Jayco Sportster 8ft
Basisfahrzeug: Ford F-250 7.3TD
Facebookname: Manfred Klement

Re: Zuwachs aus Niedersachsen

Beitragvon manni 4x4 » Di 3. Jan 2017, 17:13

Sorry Manfred der Manni hat oft Recht ! Es ist nicht die Erfahrung es fängt beim lesen an ! Wer unter den 3,5 t. bleiben will , warum auch immer ,jährlicher Tüv , neuer Führerschein , Go Box , Frankreich mit seinen 3,5 t. beschränkungen darf keinen US Pickup fahren ,da geht nix mehr drauf ausser dem Hardtop , ist nun mal so !
Wenn du ihn auflasten kannst mit allen vor und Nachteilen dann las dir zeit mit der Suche nach einer schönen und auch passenden US Kabine !
Benutzeravatar
manni 4x4
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:54
Country: Germany
Vorname: manni

Re: Zuwachs aus Niedersachsen

Beitragvon Multi4GmbH » Mi 4. Jan 2017, 05:40

Hallo Björn wosschilder103 hier im Forum. hallo-kappe.gif

Multi 4 GmbH
Benutzeravatar
Multi4GmbH
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 26. Jul 2016, 00:51
Wohnort: Hamminkeln
Postcode: 46499
Country: Germany
Basisfahrzeug: Ford Ranger

Re: Zuwachs aus Niedersachsen

Beitragvon manfred65 » Mi 4. Jan 2017, 06:31

@manni4x4: Du hast Recht, ich habe die 3,5to zwar nicht übersehen, aber da ich nun auch schon ein paar Jahre rund um die Ami´s herumrechne weis ich natürlich dass das i.d.R. nicht aufgeht.
Wir für uns haben die 3,5t-Grenze schon nach den ersten "Forschungen" aus dem Lastenheft gestrichen. Legal ist das mit fast keinen Ami wirklich drin ohne ständig mit der Briefwaage rumzulaufen. Und mit unserem schon gar nicht icon_megagrin.gif
Ausserdem gehe ich bei 46 Jährchen beim Fahrer vom "alten 3er" also 7,5to tauglichen Führerschein aus. Aus Niedersachsen fährt man auch nicht so oft nach Österreich dass sich die Go-Box groß auswirken würde. Ich bin da schon stärker gefährdet. Mit allen anderen Krücken muß man sich eben arrangieren so gut es geht!

Wenn Du mal in früheren Posts von mir gelesen hast dann weist Du auch dass ich mit Sicherheit niemanden zum Überladen, und sei es nur in der Papierform, verleiten will und werde.
Wenn Björn unser Kabinengewicht auf seinen leeren PU draufrechnet dann sieht er ohnehin dass da nichts geht. Nicht mal mit einer FourWheelCamper. D.h. die Kabine geht schon, aber es darf nichts mehr mit....keine Frau, keine Verpflegung, keine Drinks, und das Volltanken sollte man sich auch noch überlegen. Ausserdem wird beim LKW-Leergewicht im Gegensatz zum PKW kein Fahrer mitgerechnet. Also bleibt der auch zu Hause. laughingneqw.gif
Gruß
Viola und Manfred

Ford F-250 7,3 Diesel + Jayco 8ft Popup
http://www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum/amerikanische-kanadische-kabinen/142650-jayco-popup-renovierung

Importeur für Travel Lite und Palomino
https://pickupcamper-schwaben.de/
Benutzeravatar
manfred65
 
Beiträge: 672
Registriert: So 1. Feb 2015, 18:19
Wohnort: Ziemetshausen
Postcode: 86473
Country: Germany
Vorname: Manfred
welche Wohnkabine: Jayco Sportster 8ft
Basisfahrzeug: Ford F-250 7.3TD
Facebookname: Manfred Klement

Re: Zuwachs aus Niedersachsen

Beitragvon manni 4x4 » Mi 4. Jan 2017, 10:13

Ja dann warten wir mal auf Post vom Captain !
Benutzeravatar
manni 4x4
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:54
Country: Germany
Vorname: manni

Nächste

Zurück zu Stellt euch kurz vor

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

  • Advertisement
cron