ein Hallo aus Greiz

ein Hallo aus Greiz

Beitragvon Stefan-P » Fr 24. Nov 2017, 18:51

Hallo zusammen, hallo-kappe.gif

ich bin der Stefan, 38 Jahre alt und komme aus Greiz.
Ich war bis jetzt mit einem VW T3 Syncro 16" Camper unterwegs und habe mich dazu entschlossen auf einen Mitsubishi L200 Modell 2017 und die Willy 180 von Multi 4 Camp umzusteigen.
Der Pickup wartet schon auf seinen Einsatz und Herr Schröder von der Multi 4 GmbH ist dabei meine Kabine zu bauen.
Ich hoffe das ich nächstes Jahr Mitte April starten kann.
Ich habe die Kabine mit Möbeln bestellt. Die Technik werde ich selbst einbauen und dabei die vielen Jahre Campingerfahrung mit einfließen lassen.
Ich möchte wichtige Dinge verbessern, wo mir im T3 Platz und Möglichkeiten gefehlt haben, aber auch unwichtige Dinge reduzieren. Ich verzichte auf eine Gasanlage.
Dinge wie Heizung werde ich nach und nach einbauen, da ich bisher noch keine Erfahrungen mit einer isolierten Wohnkabine gemacht habe. Von daher kann ich noch nicht so richtig
abschätzen wieviel Heizung ich wirklich brauche. Im VW Bus muss man bei kühlen Temperaturen im Oktober schon ordendlich heizen, weil da die Wärme einfach schnell weg ist.
Nutzen möchte ich die Kabine von März bis November, also kein Wintercamping.
Ich bin jetzt schon mal für viele gute und hilfreiche Tipps dankbar. danke_ATDE.gif

Viele wartende Grüße

Stefan hi.gif
Benutzeravatar
Stefan-P
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 24. Nov 2017, 18:18
Wohnort: Greiz
Postcode: 07973
Country: Germany
Vorname: Stefan
welche Wohnkabine: Multi 4 Willy 180
Basisfahrzeug: Mitsubishi L200

Advertisement

Re: ein Hallo aus Greiz

Beitragvon Fangorn » Fr 24. Nov 2017, 21:07

Hallo Stefan

Erstmal willkommen hier im Forum. hallo-kappe.gif wosschilder103

Also nimms mir nicht übel, aber eine Wohnkabine mit Möbeln aber ohne Heizung zu bestellen finde ich einigemaßen Sinnfrei.

Eine fernünftige Heizung ist so in die Kabine verlegt das sie nicht nur warm macht, sondern auch Schränke und Sitzfächen hinterlüftet um Schimmelbildung durch Kondenswasser/Feuchtigkeit zu vermeiden.
Das nachträglich einzubauen???

Ich würde dir dringend empfehlen da nochmal drüber nach zu Denken.

Gruß Ulf
Navara V6 mit Tischer 200 Box
Benutzeravatar
Fangorn
 
Beiträge: 75
Registriert: Do 5. Feb 2015, 16:02
Country: Germany
Vorname: Ulf
welche Wohnkabine: Tischer 200 Box
Basisfahrzeug: Navara V6

Re: ein Hallo aus Greiz

Beitragvon Stefan-P » Fr 24. Nov 2017, 21:25

Hallo Ulf,

der Hertseller bietet "nur" eine Gasheizung ohne Umlaft an. da ich keine Gasanlage möchte, werde ich selbst eine Lösung finden.
Die Schränke, Sitzflächen und Lehnen und der Alkoven sind hinterlüftet. Allerdings nicht mit Warmluft hinterströmt.
Das geht in so einer kleinen Kabine nicht. Da ist jeder Zentimeter wichtig.
Ich möchte diese ja nun nicht im Winter nutzen. Eine Heizung kommt definitiv rein, 220V und Diesel.
Aber eins nach dem anderen. Hauptaugenmerk ist ja, das diese Kabine kompakt, leicht und trotzdem mit allem drinnen ist, was man braucht.
Die Wächst und verändert sich sowieso im laufe der Jahre. Solch ein Projekt wird nie richtig fertig. ;)
Und was zu tun und zu optimieren möchte ich ja auch haben. cool.gif
Ersteinmal Elektrik und Wasser rein, und die Hunderttausend Kleinigkeiten die auf Reisen mit müssen.
Dann weiter sehen. Manches Ergibt sich von ganz allein, manches muss sofort geändert werden und anderes kommt auf die Liste für den Winter.

Gruß Stefan
Benutzeravatar
Stefan-P
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 24. Nov 2017, 18:18
Wohnort: Greiz
Postcode: 07973
Country: Germany
Vorname: Stefan
welche Wohnkabine: Multi 4 Willy 180
Basisfahrzeug: Mitsubishi L200

Re: ein Hallo aus Greiz

Beitragvon manfred65 » Sa 25. Nov 2017, 00:27

Servus Stefan,
herzlich wosschilder103 hier im Talk.

Das mit der Heizung sollte sich doch lösen lassen. Hier mal ein Beispiel wie ich die Truma 2400 in unserer Kabine verbaut habe.

Bild

Bild

Bild

Zugegeben: die Kabine ist grösser als Dein "Willi" aber ein Einbau mit ähnlicher Luftführung sollte auch mit Planar, Eberspächer oder Webasto machbar sein. Ich würde überlegen ob ich die Heizung selbst nicht ausserhalb, etwa oberhalb der Radkästen, an die Kabine schrauben kann. Man müsste nur mit der Hubhöhe der Stützen sicher stellen dass das Teil beim Absetzen der Kabine nicht im Weg ist.
Allerdings halt ich in so einer kleinen Lösung auch ein Heizung mit nur einem Auslass auch nicht für problematisch. In USA sind solche Heizungen auch bei deutlich grösseren "Gebinden" Standard. Dieser Auslass müsste nur so tief wie möglich sitzen und nicht direkt auf die Sitzgruppe blasen. Sonst wirst Du gegrillt und der Rest der Hütte ist kalt.
Gruß
Viola und Manfred

Ford F-250 7,3 Diesel + Jayco 8ft Popup
http://www.wohnkabinen-forum.de/index.php/forum/amerikanische-kanadische-kabinen/142650-jayco-popup-renovierung

Importeur für Travel Lite und Palomino
https://pickupcamper-schwaben.de/
Benutzeravatar
manfred65
 
Beiträge: 672
Registriert: So 1. Feb 2015, 18:19
Wohnort: Ziemetshausen
Postcode: 86473
Country: Germany
Vorname: Manfred
welche Wohnkabine: Jayco Sportster 8ft
Basisfahrzeug: Ford F-250 7.3TD
Facebookname: Manfred Klement

Re: ein Hallo aus Greiz

Beitragvon Stefan-P » Sa 25. Nov 2017, 11:25

Hallo Manfred,

da wird sich bestimmt eine Lösung finden. Ich muss erstmal die Kabine haben und die Elektrik und Wasseranlage eingebauen.
Ich werde mir auf jeden Fall ein Plätzchen für die Planar frei halten. Ich denke mal, wenn die ziehmlich weit hinten ausströmt wird die ganze Kabine durchgewärmt.
Wärme steig nach oben, dadurch wird der Alkoven auch mit überschlagen.
Für Wintercamping müsste ich da mehr Aufwand betreiben. Ich lasse das alles auf mich zu kommen.
Wenn ich dann abends in meiner Kabine bei einem Bierchen sitze, und mir das Ganze in der Realität anschaue, kommt mir bestimmt noch die Eine oder Andere Idee.
Da die Kabine recht neu auf dem Markt ist, wird sich da bestimmt in den nächsten Jahren noch viel tun und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Stefan-P
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 24. Nov 2017, 18:18
Wohnort: Greiz
Postcode: 07973
Country: Germany
Vorname: Stefan
welche Wohnkabine: Multi 4 Willy 180
Basisfahrzeug: Mitsubishi L200

Re: ein Hallo aus Greiz

Beitragvon Alterschwede63 » Sa 25. Nov 2017, 17:00

Hallo Stefan,
wenn die Kabine einigermaßen isoliert ist, muss man garnicht soviel heizen.
Da reichen schon ein paar hundert Watt aus. Meine Truma E1200 läuft normalerweise nur auf halber Leistung und das reicht aus.
Wenn ich Strom hab, dann stell ich einen kleinen PTC-Heizlüfter auf, den ich auf 300-600Watt gedrosselt hab.
Der kann dann auch nachts auf der kleinen Stufe ohne viel Lärm weiterlaufen.
Benutzeravatar
Alterschwede63
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:22
Postcode: 82140
Country: Germany
Vorname: Martin
welche Wohnkabine: Nordstar Eco200
Basisfahrzeug: Ford Ranger


Zurück zu Stellt euch kurz vor

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

  • Advertisement
cron